Erfolgreicher Kultur-Kreisparteitag

Von

Erfolgreicher Kultur-Kreisparteitag

Über 150 Interessierte tummelten sich im KulturForum KielAm letzten Samstag, 14.05.2011, fand im KulturForum Kiel ein außerordentlicher Kreisparteitag der SPD Kiel statt. Organisiert vom Kulturforum der SPD Kiel wurde dieses Mal eine neue Veranstaltungsform, die World Café-Methode, ausprobiert. An 13 Tischen konnte mit Kulturschaffenden zu den unterschiedlichsten Themen angeregt diskutiert werden. Das Kulturforum protokollierte die Gespräche, wird sie zusammenfassen und als Ergebnis Anträge auf kommenden Kreisparteitagen stellen.

Anschließend an den Kulturteil wurden Anträge behandelt. Wir Jusos waren dieses Mal bei drei Anträgen (Mit-)Antragssteller. Zusätzlich dazu stellten wir auf dem Parteitag einen Initiativantrag, der den Kreisparteitag aufforderte, einen Brief der Jusos SH an den Bundesvorstand der SPD zu unterstützen, der das Vorgehen des SPD-Bundesvorstandes in der Causa Sarrazin kritisiert und Sarrazin zum Parteiaustritt auffordert. Dieser Brief wurde dann auch ohne Gegenstimme beschlossen.

Der gemeinsam mit dem AK SPD und Kirche eingebrachte Antrag zur Einführung eines „Religionsunterrichts für alle“ in Anlehnung an den so genannten „Hamburger Weg“ wurde, nach einigen Diskussionen, mit nur einer Gegenstimme angenommen. Der Kreisverband Kiel wird sich nun dafür einsetzen, dass der Beschluss Teil des Wahlprogramms der SPD für die Landtagswahl 2012 wird.

Als Antrag A2 brachten wir Jusos den auf dem letzten Landesparteitag nicht behandelten Antrag der Jusos SH „Jetzt nicht aufhören mit mehr Demokratie wagen“ ein. Dieser sieht vor, das erfolgreich durchgeführte Verfahren zur Nominierung eines/einer Spitzenkandidat_in verbindlich als Urwahl in der Satzung der SPD SH festzuschreiben. Ebenso sieht der Antrag eine Mitgliederbefragung zur Findung des Landesvorsitzenden vor. Der Antrag wurde ebenfalls mit breiter Mehrheit angenommen.

Gemeinsam mit den Ortsvereinen Kieler Mitte, Wik und West/Altstadt sowie der AsF wurde ein Antrag auf doppelt quotierte Redelisten auf Parteitagen gestellt. Dieser Antrag wurde kontrovers diskutiert und der Gesamtantrag am Ende mit ca. 2/3 Ja-Stimmen angenommen.

Wir Jusos Kiel sind mit dem Parteitag überaus zufrieden. Dass alle unsere Anträge so breite Mehrheiten bekommen haben, hatten wir vorher nicht erwartet. Umso mehr freut es uns, dass wir mit unseren Positionen auf so klare Zustimmung in der Partei gestoßen sind.

Über den Autor