Aufkreuzen! Ankreuzen! 25. Mai Europawahl!

Von

Aufkreuzen! Ankreuzen! 25. Mai Europawahl!

jungw-europa-titelWarum wählen?

Liebe Wählerin, lieber Wähler,

am 25. Mai ist es wieder soweit. Alle Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union sind aufgerufen, an die Wahlurne zu gehen. Dann darfst auch Du – vielleicht zum ersten Mal – bei einer Europawahl Deine Stimme für eine Partei abgeben. Bei der Europawahl werden die Abgeordneten des Europäischen Parlaments gewählt. Dieser Flyer soll Dir ein paar wichtige Informationen dazu geben, wie eine solche Wahl überhaupt funktioniert und was das Europäische Parlament eigentlich macht. Es ist sehr wichtig, dass Du zur Europawahl gehst und Deine Stimme abgibst. Wenn Du in unserer Demokratie nicht mitbestimmst, bestimmen andere über Dein Leben.

 

Deshalb gilt auch dieses Mal: Aufkreuzen! Ankreuzen!

 

Was wählen wir?

Bei der anstehenden Wahl entscheidest Du mit über die Zusammensetzung des Europäischen Parlamentes und infolgedessen auch über den neuen Präsidenten der Europäischen Kommission. Im Europäische Parlament diskutieren und beschließen gewählte Bürgerinnen und Bürger aus den 28 Mitgliedsstaaten der EU über europaweite Gesetze – beispielsweise den Wegfall von Zusatzgebühren für die Handynutzung im EU-Ausland. Neben dieser Arbeit, haben die 751 Mitglieder des Parlamentes auch die Aufgabe, den Haushalt der EU zu bestimmen und die Europäische Kommission sowie deren Präsidenten zu wählen und zu kontrollieren.

 

Die Wahl

Jede Wählerin und jeder Wähler hat bei der Europawahl eine Stimme. Mit dieser Stimme wird eine bundesweit antretende Partei gewählt. Da die Bundesrepublik Deutschland 96 der 751 Sitze im Europäischen Parlament besetzen kann, werden diese so verteilt, dass sie dem prozentualen Anteil des Ergebnisses der Parteien entsprechen. Die nationalen Parteien können sich auf europäischer Ebene wiederum zu Europäischen Parteien zusammenschließen, um Kandidaten für das Amt des Kommissionspräsidenten vorzuschlagen. In Deutschland sind alle Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union wahlberechtigt, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens drei Monaten in Deutschland wohnen.

Martin Schulz

…ist der Spitzenkandidat der Sozialdemokratischen Partei Europas (Party of European Socialists, PES). Sofern die PES die Wahlen zum Europäischen Parlament gewinnt, soll er zum Präsidenten der Kommission gewählt werden. Er ist 59 Jahre alt und derzeit Präsident des Europäischen Parlamentes, dessen Mitglied er seit 1994 ist. Im Falle einer erfolgreichen Wahl zum Kommissionspräsidenten, will er insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit und Steuerhinterziehung in Europa bekämpfen. Des Weiteren soll die Klimapolitik und die Förderung der erneuerbaren Energien auf die Agenda der EU gesetzt werden.

 

Die Kieler Jusos

Die Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (kurz: Jusos) ist die Jugendorganisation innerhalb der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD). Wir sind in der SPD quasi das, was die U21 bei der Fußballnationalmannschaft ist, nur, dass man bei uns auch noch bis 35 mitmachen kann. An der Kieler Uni setzt sich die Juso-Hochschulgruppe für die Interessen der Studierenden und gute Hochschulpolitik ein. Es ist leicht, einfach auf dem Sofa zu sitzen und über Nachrichten zu schimpfen. Wir haben ganz konkrete Vorstellungen, was wir schlecht und was wir gut finden. Wenn Dir nicht völlig egal ist, was in Kiel, Schleswig-Holstein oder auch in Europa passiert; wenn Du Gleichgesinnte suchst, mit denen Du die Dir wichtigen Themen diskutieren kannst, Du politisch Einfluss nehmen willst oder einfach nur lernen möchtest, wie demokratische Politik eigentlich funktioniert, dann bist Du bei uns genau richtig. Falls Du Dir mal anschauen willst, was die Jusos im Kreisverband Kiel und an der Uni so treiben und was wir an Veranstaltungen zu bieten haben, dann besuch doch am besten mal unsere Homepages www.jusos-kiel.de beziehungsweise ww.jusos.uni-kiel.de oder auch bei einem Treffen vorbei, auf denen tagespolitische Themen diskutiert werden. Auch bei facebook findest Du uns unter www.facebook.com/jusoskiel.

Und nicht vergessen: Deine Stimme zählt!

 

Positionen

1. Europa für gute Arbeit – gegen Jugendarbeitslosigkeit.

Eines der großen Probleme der Europäische Union ist die hohe Jugendarbeitslosigkeit. In manchen Ländern hat mehr als die Hälfte der jungen Menschen keinen Job. Das erklärte Ziel der SPD ist es, dass es in fünf Jahren 30 Prozent weniger Jugendliche ohne Arbeit gibt. Dafür soll unter anderem die Jugendgarantie eingeführt werden: Alle jungen Menschen ohne Arbeit bekommen innerhalb von vier Monaten ein gutes Angebot für eine Arbeitsstelle, eine Ausbildung oder ein Praktikum. Außerdem will die SPD das duale Ausbildungssystem weiter ausbauen und in ganz Europa verbreiten.

 

2. Europa für gerechte Steuern – gegen Steuerbetrug.

Jedes Jahr gehen in Europa über eine Billion Euro an Steuergeldern durch Tricks und Steuerhinterziehung verloren. Das ist Geld, das uns beim Bau von Straßen, Schulen oder Krankenhäusern fehlt. Deshalb muss der Steuerbetrug in Europa gestoppt werden, indem die Gesetze verschärft werden. Eine Bank, die beim Steuerbetrug hilft, soll künftig ihre Lizenz verlieren. Außerdem müssen Unternehmen ihren gerechten Beitrag leisten und die Steuern dort zahlen, wo sie den Gewinn erwirtschaften und nicht in dem Land mit dem niedrigsten Steuersatz!

Jungwählerflyer Europa Teil1

Jungwählerflyer Europa Teil2

Über den Autor